Vorsicht, mobiles Bezahlen kann teuer werden! – Mein Erfahrungsbericht

Geld & Welt

Mrz 20

2012

Es ist möglich, Einkäufe, wie Abonnements, diverse Bestellungen oder gar Aufträge, bequem und einfach über die Handyrechnung zu bezahlen. Das Prinzip des mobilen Bezahlens ist eine gute Idee, keine elendigen PINs, Passwörter oder Kontodaten mehr, lediglich ein “OK” genügt und der Betrag wird vom Prepaid-Guthaben oder der Mobilfunkrechnung abgebucht. Jeder zehnte Handynutzer shoppt auf diese Weise. Dieser Komfort zieht nur leider ein paar Lücken mit sich und kann gefährlich für die Geldbörse werden. Es kann sehr schnell passieren, ausversehen die falsche Taste zu drücken, gerade wenn man an die Touchdisplays denkt. Oder jemand schnappt sich dein Handy und schließt mit drei Klicks ein Abo ab. Leider kann es noch schlimmer werden, denn einige Firmen nutzen dieses Prinzip schamlos aus, so wie Jamba es bei mir getan hat. Hier die gesamte Story:

Angekommen auf meinem dunklen Dachboden, hole ich mein iPhone raus, um die Taschenlampen App zu starten. Nach einer Weile habe ich gefunden was ich gesucht habe und möchte die App wieder beenden. Huch.. Anscheinend habe ich versehentlich auf das Werbefenster in der App geklickt. Ich dachte mir: “Egal, ist ja nur Werbung” und habe diese, welche sich in einem neuen Fenster geöffnet hatte, ebenfalls geschlossen. Am Ende des Monats, mit einem großen Blick auf meine Handyrechnung, war es mir dann mit einmal nicht mehr egal. Prompt schaue ich online nach, was passiert sein könnte und finde zwei abgeschlossene Abonnements vor. Wöchentlich werden mir dafür jeweils 5 Euro abgebucht, für irgendwelche Logos, die ich allerdings nie erhalten habe. Auch eine Bestätigungsmail oder Bestätigungs-SMS habe ich nie erhalten, geschweige denn, einem Abo zugestimmt zu haben. Nach einem Telefonat mit einem netten Kundenbetreuer Vodafones habe ich die Option des mobilen Bezahlens sofort sperren lassen. Desweiteren wurde mir gesagt, dass es sich um Lücken in der Gesetzgebung handelt, die solch einen Betrug derzeit legitim halten. Mit dem Hinweis, dass Problem bei Jamba direkt anzusprechen und auf Erstattung zu plädieren, bekam ich letztendlich einen Großteil zurückerstattet. Fehlverhalten oder Betrug liesen sie sich nicht nachsagen und behandelten mich als “Ausnahme” mit einer Kulanzerstattung. Glück gehabt!

Eigentlich ist es eine reine Frechheit, denn falsch gemacht habe ich definitiv nichts. Es ist also Vorsicht geboten im Umgang mit dem mobilen Bezahlen. Ich würde euch raten, wenn ihr es nicht unbedingt braucht, dann lasst es lieber sperren. Wer noch ein paar mehr Informationen zu der Thematik “mobiles bezahlen” einholen möchte, der kann sich das Infoblatt – mobiles bezahlen von Vodafone genauer anschauen. Ich jedenfalls habe kein Interesse mehr daran, diese Zahlungsmethode zu nutzen.

 

2 Kommentare zu "Vorsicht, mobiles Bezahlen kann teuer werden! – Mein Erfahrungsbericht"

Avatar

Alex

März 21st, 2012 at 13:31

Autsch und dennoch noch einmal gut ausgegangen. Ja, man muss aufpassen heutzutage. Ein einziger Klick und schon kann Geld futsch sein.
Bin froh, dass du noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen bist und… herrliches Foto! :)
Beste Grüße, Alex

Avatar

Skatze

März 21st, 2012 at 14:02

So sieht es leider aus. Ich finde es nur schade, dass einige Firmen das wirklich ausnutzen, selbst große (seriöse) Firmen wie Jamba.
Hehe und das Foto sollte ein geschocktes Gesicht zeigen, nur leider war Flickr gerade down und da musste ich improvisieren. Dann fiel mir dieses Baby in die Augen und Babys kommen ja immer gut an ;)

Schöne Grüße zurück!

Hinterlasse ein Kommentar

Festival Gadgets

Schaut doch mal auf meinem neusten Projekt vorbei und entdeckt wieder das Kind in euch! Auf Festival-Gadget.de findet ihr lustige und praktische Gegenstände! Eben die coole Ausrüstung für euer Festival oder Party!


Netzfundstück

Ihr hängt gerne bei Facebook rum und teilt mit euren Freunden fleißig Videos & Bilder?! Dann verdient damit doch etwas Geld! Mit LinkiLike teilt ihr coolen Content und verdient daran sogar noch!


Social Media

Gefällt dir was du liest? Dann unterstütze uns und empfehle Geld-und-Welt.de auf deinen Social Media Plattformen.

  Facebook  Google+  Twitter       RSS

Werbung

  • Skatze: Hi Thomas, vielen Dank für das Lob! Freut mich zu hören, wenn Leute es immer noch informativ find [...]
  • Thomas: Sehr informativ! Beim Thema Kindergeld kommen doch immer wieder Fragem auf. Da ist dieser Artikel do [...]
  • Skatze: Hi Richard, da hast du wohl Recht. Habe es gerade selber nochmal gemerkt, da ich letzte Woche in de [...]
  • Richard: Hoffentlich werde die Preise wirklich sinken! Weil ich finde schon ein Wenig überteuert, besonders [...]
  • Skatze: Das freut mich sehr! :) Dann hoffe ich mal, dass es dir auch weiterhin gefallen wird. Mir macht es [...]

Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /homepages/33/d336556176/htdocs/GuW/wp-includes/functions.php on line 3137